Bergsteigen Huayna Potosi Illampu & Illimani - Reiseverlauf - Suedamerika Explorer -Trekking und Bergexpeditionen

Trekking und Bergexpeditionen
Suedamerika Explorer
Trekking und Bergexpeditionen
Kontakt: +49 (0) 91135411
Suedamerika Explorer
Direkt zum Seiteninhalt
Reiseziele > Bolivien Reisen
 
 
Bergsteigen Huayna Potosi  Illampu  & Illimani
Reiseverlauf:

1. Tag: Anreise nach La Paz 3649m
Nach der Ankunft in La Paz Transfer zum Hotel.
Übernachtung im Hotel
/-/-/-/

2. Tag: La Paz
Wir verlassen das Hotel nach dem Frühstück gegen 9.00 Uhr– unser Ziel "El Valle de la Luna" (Moon`s Valley), mit sehr interessanten und imposanten Sandformationen, die aussehen wie große Stalagmiten mit einer schönen roten Färbung. Die Fahrt dauert dorthin ca 1 Stunde. Wir werden genügend Zeit zum Fotografieren haben und ein wenig herumwandern. Der Aufenthalt wird ca. 3 Stunden dauern.
Am Nachmittag ist eine Stadtbesichtigung rund um den Plaza Murillo (dort ist der Regierungssitz) geplant. Lassen Sie sich beeindrucken von den schönen Kathedralen, einem Besuch der Francisco Kirche und den schönen Plätzen dieser außergwöhnlichen Stadt.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

3. Tag: La Paz - Copacabana 3841m
Usere Tour beginnt mit dem Abholen von ihren Hotels. Etwa 12.00 Uhr erreichen wir Copacabana. Nach dem Mittagessen gegen 13.30 Uhr fahren wir im Boot zur Sonneninsel. Im südlichen Teil - genannt Yumani - besuchen wir den Palast von Pilcocaina (archäologische Ruinen). Gegen 16.00 Uhr machen wir eine 45-minütige Wanderung zu den Ruinen "Escalinatas de Yumani" (Treppen von Yumani), hier besichtigen wir auch "Escalinatas de Yumani". Legenden zufolge glaubte man während der Inkazeit, dass derjenige der von den Quellen trank, "jung blieb".
Gegen 18.00 Uhr erreichen wir Copacabana
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

4. Tag: Copacabana – Cerro Ceroka 4188m – Copacabana – La Paz
Heute besteigen Sie den über 4000 m hohen Cerro Ceroca. Anfangs wandern wir gemächlich durch sattgrünes Weideland, später wird der Weg steiler, die Ausblicke immer weitläufiger. Vom Gipfel reicht der Blick bis zur Cordillera Apolobamba im Norden Boliviens, dazu natürlich über fast den ganzen Titicacasee. Abstieg und Rückfahrt nach La Paz.
Nachmittag zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel.
/F/M/A/
Option: Nach dem Frühstück unternehmen wir zu Fuß eine Stadttour. Wir besichtigen verschiedene Sehenswürdigkeiten Copacabanas - den Kalvarienberg, die Kathedrale von Copacabana und gegenüber des Friedhofes (am Eingang des Friedhofes steht geschrieben: "Hoy yo – manana tu" / "Heute ich – morgen du") die Ruinen von Intikala. Nach dem Mittagessen fahren wir zurück nach La Paz .

Trekking mit Bergsteigung Illampu
5. Tag: La Paz - Sorata 2700m
Wir verlassen La Paz gegen 08.00 Uhr und fahren nach Sorata. Sorata ist ein kleines Dorf, das in einem grünen Tal am Fuße des imposanten Illampu 6368m  liegt. Falls das Wetter es erlaubt, können wir deutlich den schneebedeckten Gipfel vom Hauptplatz in Sorata aus sehen.
Übernachtung im Hotel
/F/M/A/

6. Tag: Sorata - Lacatiya 3900m
Am Morgen, nach dem Frühstück, treffen wir uns mit unserem Maultiertreiber-Team und nachdem wir die Tiere beladen haben, beginnt unser trek. Der erste Trekkingtag wird nicht leicht. Wir beginnen mit einem langen Aufstieg bis zur Estancia Lacatiya, wo unser erster Lagerplatz sein wird.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

7. Tag: Lacatiya - Paso Illampu – Estancia Utjaña Pampa 3900m
Wir beginnen früh und wandern bis zum Illampu Bergpass in 4750m Höhe. Von hier aus können wir den nördlichen Gipfel des Illampu (6370m) und den Schulze-Gipfel (5950m) sehen. Wir wandern anschließend die nord-östliche Flanke des Illampu hinunter bis zur Estancia Utjaña Pampa. In dieser Gegend können wir viele kleine Goldminen sehen, die immer noch ausgebeutet werden.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

8. Tag: Estancia Utjaña Pampa - Aguas Calientes 4200m
Am Morgen folgen wir zunächst dem Fluss Janq´u Uma (Weißes Wasser). Unser Weg führt uns bis zum Basislager des Illampu, “Aguas Calientes” genannt (Warme Wasser).
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

9. Tag: Aguas Calientes – Höhenlager 5500m
Von Aguas Calientes aus klettern wir bis zum Höhenlager in 5500m Höhe. Der Aufstieg dauert ungefähr 5 Stunden und wir schlagen hier unser Nachtlager auf.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

10. Tag: Höhenlager – Gipfel Illampu 6368m – Aguas Calientes
Den Gipfel des Illampu zu erklimmen dauert ungefähr 8 Stunden und der Aufstieg wird an der Felswand und auf Eis unternommen. Den Abstieg zum Basislager bei Aguas Calientes können wir in ungefähr 5 Stunden schaffen.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

11. Tag: Aguas Calientes - Laguna Glaciar 5038m - Laguna Chilata (4200m)
Während unsere Maultiere langsam bis zu unserem Nachtlager laufen, nehmen wir einen Pfad der uns zur Laguna Glaciar bringt. Von diesem See aus, der umgeben ist von den Giganten Illampu und Ancohuma und in dessen Wasser die Gletcher fallen, haben wir einen wunderschönen Ausblick über den Titicaca-See und das Sorata-Tal. Wir wandern hinunter bis zur Laguna Chilata, wo wir unser Lager aufschlagen.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

12. Tag: Laguna Chilata - Sorata - La Paz
Wir wandern am Morgen bis Sorata und am Nachmittag bringt uns ein Auto zurück nach La Paz (3-4 Std). Ende unserer Leistungen
Übernachtung im Hotel
/F/M/-/

13. Tag: La Paz
Tag zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

Bergsteigen Illimani oder Sajama
14. Tag: La Paz - Basislager Illimani (4450m)
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Auto bis ins Dorf Pinaya. Hier erwartet uns unser Personal wieder mit der Bergausrüstung, sowie der Verpflegung. Wir werden ca. 3 Stunden laufen, ehe wir das Basislager erreichen, das auch unter dem Namen Puente Roto bekannt ist.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

15.  Tag: Basislager - Hochlager (5450m)
Wir laufen bis zum Hochlager (ca. 5 bis 6 Stunden), auch bekannt unter dem Namen Nido de Condores. Nachts haben wir von hier aus einen herrlichen Blick auf La Paz.
Übernachtung im Zelt
(F/M/A)

16. Tag: Hochlager - Gipfel 6462m – Basislager
Sehr früh beginnen wir wieder mit dem Frühstück und Aufstieg zum Gipfel Illimani. Wir werden ca. 7 Stunden laufen, je nach Kondition. Nachdem wir den Gipfel erreicht haben und den Ausblick genossen haben, steigen wir ab zum Basislager.
Übernachtung im Zelt
/F/M/A/

17. Tag: Basislager - La Paz
Wir steigen weiter ab bis zum Punkt, wo uns unser Auto erwartet, das uns nach La Paz bringen wird.
Übernachtung im Hotel
/F/M/-/

18. Tag: La Paz
Tag zur freien Verfügung.
Übernachtung im Hotel
/F/-/-/

19.Tag: La Paz – Heimatland
Transfer zum Flughafen von La Paz und hiermit endet unser Service. Abflug ins Heimatland.
/F/-/-/

20. Tag: Heimatland
Leistungen:
  • Organisation der gesamten Expedition
  • Wechselnde deutschsprachige Tourenleitung
  • Ab 6 Teilnehmern zusätzlich: Südamerika Explorer Expeditionsleiter
  • Linienflug ab/bis Frankfurt mit KLM oder andere renommierte Fluggesellschaft in der Economy-Class inkl. Deutsch Flughafensteuern, Fluge ab Österreich, Schweiz auf Anfrage. (Gruppenreisen)
  • Bergführer UIAGM (Deutschsprechende Führer mit Aufpreis)
  • Alle Transfer und Transport Lt.Programm
  • Alle Eintrittsgelder und Gebühren laut Programm
  • Qualifizierte Bolivianische Begleitmannschaf: Koch, Küchengehilfen, Hochträger, Lasttiere, Maultiertreiber
  • Verpflegung wie im Programm erläutert, Frühstück(F), Mittagessen(M) oder Box Lunch (BL) Abendessen(A)
  • Übernachtungen laut Expeditionsplan: Hotels der guten Mitterklasse. Üblicherweise im Doppelzimmer, auf Wunsch Einzelzimmer mit Aufpreis
  • Gemeinschaftsausrüstung: Camp- und Küchenausrüstung, Basis-/Hochlagerzelte, Seile/Fixseile, sonstiges Sicherungsmaterial (zusätzliche Eisschrauben usw.), Kochausrüstung für die Hochlager, etc.
  • Zweipersonenzelte beim Trekking und beim Bergsteigen (Einzelzelt auf Anfrage)
  • Expeditions- Vorbereitungstreffen in Nürnberg

Nicht Enthalten:
Internationale Flüge von Europa nach Bolivia – Europa
Flughafentransfers in Bolivien bei individuellen, von der Gruppe abweichenden Ankunfts-/Abflugszeiten
Extrakosten für zusätzliche Hochträger
Reiseunfall- und Krankenversicherung
Trinkgelder, Getränke und persönliche Ausgaben
Bergausrüstung: Steigeisen, Eispickel, Klettergurt, Schlafsack
Zurück zum Seiteninhalt